20 Jahre Retten-Heilen-Helfen - Worte

Österreichische Albert
zur Startseite der ÖASG - Österreichische Albert Schweitzer-Gesellschaft

Schweitzer-Gesellschaft

ÖASG-Stipendien Über die Österreichische Albert Schweitzer-Gesellschaft Aktuelles von der ÖASG Projekte Kontakt zur ÖASG Zur Stratseite der ÖASG Rettende "Luftbrücke" Helfen Sie und helfen Dank und Anerkennung


In Memoriam Prof. Vis. Helmut Bräundle-Falkensee

 

Geboren am 31.08.1950 in Wien – Schule – Drogistenlehre – mit 18 Jahren nach Hamburg zum Springer Verlag – nach 2 Jahren Rückkehr nach Österreich – Journalist bei den jetzigen Niederösterr. Nachrichten – Journalist beim Kurier – Grafiker & Texter für Werbeagenturen

1974 Heirat mit Johanna geb. Polzer-Hoditz

1977 Geburt Martin

1979 selbständig gemacht – ab diesem Zeitpunkt hat er sich berufen gefühlt, anderen Menschen zu helfen, Kontakt zu zahlreichen gemeinnützigen Hilfsorganisationen und Projekte - nach dem Motto „Dienst am Nächsten“

1981 Geburt Christiane

1983 Übersiedlung von Wien nach Mödling – Aufbau des Lazarus Hilfswerks als Leiter in Niederösterreich

1984 Gründung der Österr. Albert Schweitzer-Gesellschaft (derzeit 600
Mitglieder) als Generalsekretär – Beginn von unzähligen Hilfsaktionen im In- und Ausland, zb.: 1986 Rettungsaktion zweier Kinder aus Togo, die an Halskrebs erkrankt waren und keine Überlebenschance gehabt hätten – in Österreich behandelt und als gesunde Kinder in ihre Heimat zurückkehren

Neben seinen karitativen Tätigkeiten fand er immer Zeit für seine Leidenschaft, die Kunst, in den Jahren 1974 – 2004 fanden zahlreiche Ausstellungen seiner Werke im In- und Ausland statt.

Helmut v.Bräundle-Falkensee


Gründer und Generalsekretär (Obmann) der ÖASG ist
Prof.V. Helmut v.Bräundle-Falkensee FMA, MEASc, in Mödling (NÖ) tätiger bildender Künstler, Autor und Kulturpublizist (geb. 1950 in Wien, seit 1974 verheiratet, zwei Kinder). Er ist u.a. Mitglied der Albert Schweitzer World Academy of Medicine , der int. Vereinigung "Medicina Alternativa" und der Europäischen Akademie der Wissenschaften.

Prof.V. Helmut Bräundle-Falkensee ist am 14. Oktober 2007 von uns gegangen.

 

Als freiberuflicher bildender Künstler verfasste er laufend Artikel im Bereich Kunst & Kultur für die Magazine „St. Hubertus“, „Granatapfel“, „Unser Schaffen“, „Morgen“, zahlreiche Buchrezensionen und Grafiken.

Weitere seiner vielen Interessen galten der Heraldik (Wappenkunst) und der Phaleristik (Ordenskunde), in denen er auch beruflich tätig wurde.

1988 Ernennung zum Grandmaster des 1688 gegründeten Schottischen Ritterordens Order of St. Andrew – In dieser Funktion galt seine große Leidenschaft der Schottland-Interessierten in Österreich, er war maßgeblich an der Entwicklung der „Austro-Schotten-Szene“ beteiligt. Er unterstützte zahlreiche Highlander Vereine, wie die First Laiblach Valley Pipes & Drums, die Vienna Highlanders, die Badener Highlanders, das 1st Austrian Whiskymuseum oder die Pipes and Drums of Austria. Freunde Schottlands fanden bei Ihm immer Unterstützung in allen Dingen.

Neben seinen umfangreichen beruflichen Tätigkeiten fand er immer wieder Zeit, seine Familie, Freunde & Bekannte mit Humor und vielen kleinen Aufmerksamkeiten zu erfreuen, da es ihm immer ein Bedürfnis war, anderen Menschen Freude zu bereiten.

Nach der Diagnose Diabetes im Jahr 2003, mehreren Krankenhausaufenthalten und einer immer schlechteren körperlichen Verfassung hat er bis zuletzt vom Krankenbett aus seine Arbeiten und seine unermüdliche Hilfsbereitschaft wahrgenommen.


 

 

Letzte Aktualisierung: 13.05.2008
Wunderbar-Media -- Werbeagentur -- Werbung, Design, Multimedia
Über die Österreichische Albert Schweitzer-Gesellschaft Aktuelles von der ÖASG Projekte Das ÖASG-Journal Geschichte Kontoverbindung Kontakt zur ÖASG